Madagaskar

Baobabs, Chamäleons, Lemuren und fast durchgehend endemische Pflanzen sind charakteristisch für ein uns fremdes, manchmal verwirrendes, immer vielfältiges Land der Gegensätze. Faszinierende Naturreservate stehen im Gegensatz zu riesigen, durch den Menschen zerstörte, erodierte Gegenden, Luxustourismus im Gegensatz zu bitterer Armut. Der Reisebericht führt von Süden nach Norden durch Madagaskar. Im ersten Teil über die Route du Sud von Ifati über die Nationalparks Isalo und Ranomafama zur Hauptstadt Antananarivo und weiter zum Nationalpark Perinet. Im zweiten Teil wird über den botanisch und kulturell völlig verschiedenen Norden Madagaskars mit den Nationalparks Montagne D’Arbre, den sog. Tsingies im Nationalpark Ankarana und über die Ferieninsel Nosy Bé berichtet.


 1 Abend, 01.03.2018
Donnerstag, 19:30 - 21:00 Uhr
19:30 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
Jürgen Kinna
N11005
vhs Hans-Schuster-Haus, Innsbruckerstr 3, 83022 Rosenheim, Raum: Saal 1, 1. OG
Kurspreis Vortrag:
7,00
(gültig ab 8 Teilnehmenden)
Belegung: