Klavierkonzert - Exklusiv

Lassen Sie sich verzaubern von der Poesie der Musik. Amangul Klychmuradova entführt Sie virtuos in verschiedene Epochen und Kulturen der klassischen Klaviermusik. Spannend und abwechslungsreich erklingen deutsche, polnische, französische und russische Komponisten. Keine Abendkasse.

J.S. Bach - F. Busoni    

Chaconne  d-moll  BWV 1004
F. Chopin       

Polonaise-Fantaisie  Op.61  As-dur
C. Franck

Prelude, Fugue et Variation  Op.18

Pause
J. Brahms
6  Klavierstücke  Op.118  Nr. 1,2,3,6
N. Medtner
Märchen (Fairy Tale)  Op.20  Nr.1
S. Rachmaninov
Moment Musicaux  Op.16  Nr.4
A. Lyadov

Prelude  Op.11  Nr.1
A. Scriabin

Etüde  Op.42  cis-moll







 1 Abend, 17.11.2018
Samstag, 19:30 - 21:00 Uhr
19:30 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
Amangul Klychmuradova
P21301
vhs Hans-Schuster-Haus, Innsbruckerstr 3, 83022 Rosenheim, Raum: Saal 1, 1. OG
Kurspreis:
20,00
(gültig ab 8 Teilnehmenden)
Amangul Klychmuradova
Geboren 1976 in Ashgabat in Turkmenistan. Amangul Klychmuradova wurde schon früh musikalisch gefördert und bekam ersten Klavierunterricht von ihrer Mutter, Pianistin und Klavierlehrerin. Mit sieben besuchte Amangul eine Musikschule bei der Musikhochschule in Ashgabat. Das weitere Studium führte sie  zur Musikhochschule in Ashgabat zu Professor A. Starikov. Dort machte sie 1998 ihren Abschluss als Klavierpädagogin, Konzertpianistin und Korrepetitorin. Nachdem wurde sie als Klavierdozentin an der Musikhochschule in Ashgabat tätig. Anschließend studierte sie an der Hochschule für Musik und Theater München. Als Absolventin der Meisterklasse von Prof. G. Pirner schloss sie 2002 ihr Studium in München mit dem Meisterklassen-Diplom ab. Neben ihrem Studium studierte sie die Liedklasse bei Prof. J. Ph. Schulze.
Sie besuchte zahlreiche Meisterkurse, unter anderem bei Prof. Z. Ignatjeva und Prof. V. Romanov in Lion, Frankreich.
Die Künstlerin gewann bereits mehrere Preise, u.a. den 1.Preis beim internationalen Klavierwettbewerb in Ashgabat (1995), den 1.Preis beim internationalen  Klavierduo-Wettbewerb in Ashgabat (1997) und war erfolgreich bei Wettbewerben in Russland und USA.
Schon während des Studiums hat Amangul Klychmuradova solistisch, mit Kammermusik- und Gesangsduos bei vielen Konzerten, Festivals, u.a. Wettbewerbskonzert „Junge Künstler“ im Festsaal des Stadttheaters Ingolstadt(2001), sowie bei zahlreichen Konzerten an der Hochschule für Musik und Theater (HfMT) in München mitgewirkt.
 Während der Studiumszeit bis Heute hat sie pädagogische Tätigkeit geführt.
Amangul Klychmuradova hat bereits zahlreiche Konzerte in Turkmenistan, Deutschland, USA, Frankreich, Russland gegeben, darunter sowohl Solo-Rezitale als auch Klavierkonzerte und Kammermusik.
Belegung: