Studium Generale - Night - 6. Trimester - Teil III

Das  Studium Generale - seit 10 Jahren ein signifikanter Bestandteil des kulturgesellschaftlichen Diskurses der VHS Rosenheim - bringt nun auch am Abend als „Studium Generale – Night!“ Informationen aus allen Wissensgebieten auf den Punkt. Lassen Sie sich inspirieren:  unterhaltsam und abwechslungsreich erleben Sie die unterschiedlichsten Themen der Geistes -  und Kulturwissenschaften, wandeln auf Pfaden großer Denker, Dichter und Komponisten und entdecken kunsthistorische, naturwissenschaftliche und philosophische Wissensgebiete.
Ein Neueinstieg in das Studium Generale - Night! ist zum Trimesterbeginn möglich.
Beachten Sie bitte: Durch Krankheit des Dozenten o.ä. können sich in der Themenauswahl oder der Reihenfolge der Termine auch während des Trimesters kurzfristig Änderungen ergeben! Eine ausführliche Kursbeschreibung finden Sie im Internet unter www.vhs-rosenheim.de.
Block I: Die Medici
Referentin: Frau Dr. Karin Dohrmann
23.04.2020
Die Entwicklungen der Renaissance-Architektur in Florenz sind untrennbar mit den Medici verbunden, die diese Stadt über 300 Jahre beherrschten. Brunelleschi, der den Dom in Florenz vollendete und mit dem Findelhaus, das erste Renaissancegebäude in Italien schuf, wurde von den Medici für die Umgestaltung ihrer Kirche San Lorenzo engagiert, in der die berühmten Vertreter der Familie bestattet wurden. Das Kirchenprogramm, dass die Medici in Laufe der Zeit verwirklichen ließen, in der Alte Sakristei von Brunelleschi, der Neue Sakristei von Michelangelo und der Fürstenkapelle von Buontalenti, veranschaulichen die Entwicklungen von der Früh- zur Hochrenaissance sowie letztendlich zum Manierismus. Mit ihrem Stadtpalast Palazzo Medici Ricardi legten sie die Grundlagen für die Stadtarchitektur der Renaissance, die viele Nachahmer unter dem Florentinischem Adel fand. Als Großherzöge der Toskana übernahmen sie den Sitz der Regierung, den Palazzo della Signoria und ließen ihn zu einem eigenen Repräsentationsraum ihrer Macht umgestalten. Mit dem Palazzo Pitti übernahmen sie den letzten unvollendeten Bau von Brunelleschi und schafften mit dessen Umgestaltung den größten Palast in Florenz. Das Stadtbild von Florenz wurde durch den Einfluss der Medici, nachhaltig verändert und zeigt bis heute sein von der Renaissance geprägtes Bild. Dazu sind die Gebäude mit Geschichten und Tragödien um die Medici-Familie verwoben, wie der Dom, in dem die Pazzi-Verschwörung stattfand, die Giuliano di Medici das Leben kostete, während sein Bruder Lorenzo Il Magnifico gerade noch entkam.
Block II: Führungen zur Veranschaulichung
Führung: Frau Dr. Katrin Dohrmann
(Termine entnehmen Sie bitte unserer Homepage. Der Eintritt ins Museum in Höhe von 7,00 € muss vor Ort entrichtet werden)
  • Renaissance- und Barocksammlung der Bayerischen Nationalmuseum



 2 Abende, 23.04.2020, 30.04.2020
Donnerstag, wöchentlich, 19:30 - 21:00 Uhr
19:30 - 21:00 Uhr
2 Termin(e)
Dr. Karin Dohrmann
T20001C
vhs Hans-Schuster-Haus, Innsbruckerstr 3, 83022 Rosenheim, Raum: Saal 1, 1. OG
Kurspreis:
30,00
(gültig ab 14 Teilnehmenden)
Kleingruppenpreis:
40,00
(gültig von 8 bis 13 Teilnehmenden)