Auf dieser Webseite werden neben technisch notwendigen Cookies auch Cookies zur Analyse der Webseitenbesuche benutzt, die optional sind. Die analysierten Besucherdaten werden dazu verwendet, um die Webseiteninhalte und -dienste zu verbessern. Wenn Sie dieser Datenerhebung mit Cookies zustimmen, klicken Sie auf akzeptieren.

Studium Generale - 34. Trimester

Mit dem “Studium Generale” bietet Ihnen Ihre Volkshochschule einen allgemein bildenden Lehrgang, der grundlegende Informationen aus den wichtigsten Wissensgebieten aus Geistes-, Sozial- und Naturwissenschaften präsentiert. Ziel ist es, ein profundes Allgemeinwissen zu vermitteln und den persönlichen Bildungsprozess anzuregen und zu vertiefen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Ein Neueinstieg in das Studium Generale ist zum Trimesterbeginn möglich.
Beachten Sie bitte: Durch Krankheit des Dozenten o.ä. können sich in der Themenauswahl oder der Reihenfolge der Termine auch während des Trimesters kurzfristig Änderungen ergeben! Eine ausführliche Kursbeschreibung finden Sie im Internet unter www.vhs-rosenheim.de.

Block I: Unternehmen der Region
Referent: Johann Struck
24.9.2020
  • BücherJohann - eine kleine Buchhandelskette
    Der Vortrag soll Mut zu außergewöhnlichen Schritten machen und erklären, warum es nicht völlig irre ist, einen kleinen Buchladen zu eröffnen.
Referentin: Carmen Krippl
01.10.2020
  • Das Medienhaus in Rosenheim - OVB

Block II:  Kulturgeschichte der BRD
Referent: Dr. Rohde
8.10/15.10/22.10
  •  Das Wunder von Bern als demokratieförderlicher Mythos – die Gründung von Sportverbänden als Weg zur Zivilisierung der Gesellschaft (mit Bildmaterial). Wie sportliche Erfolge Wiederaufbauhilfe in der BRD leisteten
  • Das Genre „Krimi“ als identitätsstiftendes Filmformat. Warum waren „Der Kommissar“, Derrick und „Der Alte“ im In- und Ausland so erfolgreich? Welche gesellschaftlichen Bilder wurden produziert und gestärkt? Welche Schauspieler haben besondere Bedeutung erlangt? Lilly Palmer, Curd Jürgen, Hildegard Knef, Erik Ode und viele weitere Persönlichkeiten verkörperten einen Aufbruch zu einer erneuerten bürgerlichen Moral.
  • Große Persönlichkeiten der alten BRD – von Konrad Adenauer über Willy Brandt bis zu Richard von Weizsäcker; erlaubt das mediale Zeitalter noch die Formung prägender politischer Persönlichkeiten? Darüber wird anhand großer Reden und historischer Ereignisse diskutiert.
Block III: USA Wahlen - Up date
Referent: Christoph Rohde
29.10.2020
  • Am 3. November 2020 wählen die US Amerikaner Ihren Präsidenten. Die Wahl zum 46. US-Präsidenten findet in Zeiten statt, in welchen sogar die Stabilität der amerikanischen Demokratie gefährdet ist. Das besondere Wahlsystem führt dazu, dass Vorhersagen sehr unsicher Sinn. In diesem Vortrag wird besprochen, welche Staates (swing states) besonders umstritten und welchen Wahlszenarien denkbar sind.


Block IV: Künstliche Intelligenz und Kognitionswissenschaften
Referenten: Dr. Rudolf Seising, Dr. Helen Piel, Dinah Pfau, Florian Müller, Jakob Tschandl
12.11/19.11/26.11
  • Was ist Künstliche Intelligenz? Was ist Denken?
    Unsere wissenschaftlich-technische Welt ist weitgehend von Künstlicher Intelligenz geprägt. Was man unter künstlicher Intelligenz im Gegensatz zu (natürlichem) Denken verstehen kann, wird seit über fünfzig Jahren wissenschaftlich erforscht. In dieser einführenden Sitzung diskutieren wir historische und philosophische Aspekte dieser Forschungen.

  • Bild im Kopf: Wie sehen Maschinen?
    Wie wir unsere Umwelt wahrnehmen und verstehen, wird in der Kognitionswissenschaft und in der KI stark mit dem Intelligenzbegriff verbunden. Am Beispiel des Sehens sollen einige dieser Technologien aufgespürt und erklärt werden. Sind sie wirklich intelligent?

  • Der Assistent in der Maschine
    Seit den 70er Jahren gibt es intelligente Systeme, die der Mensch wie einen Experten befragen kann. Damit diese Maschinen angewendet werden können, müssen sie menschliche Sprache verstehen können. In diesem Vortrag beschreiben wir die bewegte Geschichte dieser Systeme und stellen die Frage nach dem Verhältnis dieser Maschinen zum Menschen. 

Block V: Clara Schumann
Referent: Rainer W. Janka/ Pianist: Prof. Dr. Dieter Lallinger
3.12./10.12.2020
  • Clara Schumann ist zu einer Ikone der Selbstbestimmung, der weiblichen Emanzipation geworden: Clara Schumann, geborene Wieck. Als Kind darf sie nicht Kind sein, sondern williges Wundermädchen, das sie nicht ist. Als Frau darf sie nicht Künstlerin sein, sondern mütterliche Frau, die sie nicht ist. Aus der Tyrannei des Vaters kommt sie in das Gefängnis der Ehe. Sie möchte komponieren, doch das soll nur ihr Mann Robert Schumann dürfen. Drei Männer bestimmen ihr Leben: ihr Vater, Friedrich Wieck, der sie zur Klaviervirtuosin drillt, Robert Schumann, der sie heiratet und ihr Talent eindämmt, und Johannes Brahms, der sie zeitlebens verehrt. Erst mit dem Tod von Robert Schumann wird sie frei.
  • Clara Schumann wird zur reisefreudigen großen Virtuosin, die Umgang oder Freundschaft mit den großen Musikern ihrer Zeit hat: Felix Mendelssohn Bartholdy, Franz Liszt, Frédéric Chopin, mit dem Geiger Joseph Joachim und dem Bariton Julius Stockhausen, mit der Sängerin Jenny Lind und der Schauspielerin Schröder-Devrient – und vor allem lebenslang befreundet mit Johannes Brahms. Sie muss ihre große Familie ernähren: Das Verhältnis zu ihren sieben Kindern ist zwiespältig: Ist sie fürsorgliche Mutter oder emotional kalte bloße Versorgerin? Am Ende ist sie eine gefeierte und gesuchte Klavierlehrerin und Verwalterin des Vermächtnisses ihres Mannes Robert Schumann.



 11 Vormittage, 24.09.2020 - 10.12.2020
Donnerstag, 09:30 - 11:00 Uhr
09:30 - 11:00 Uhr
11 Termin(e)
Rainer W. Janka
Prof. Dieter Lallinger
Dr. Christoph Rohde
PD Dr. Rudolf Seising
Johannes Struck
Carmen Krippl
V20000
vhs Hans-Schuster-Haus, Innsbrucker Straße 3, 83022 Rosenheim, Raum: Saal 1, 1. OG
Kurspreis:
110,00
(gültig ab 14 Teilnehmenden)
Kleingruppenpreis:
154,00
(gültig von 12 bis 13 Teilnehmenden)

Belegung: 
 (Kurs ist belegt, Anmeldung auf Warteliste möglich.)
Dieser Kurs ist leider nicht mehr online buchbar. Bitte wenden Sie sich an das vhs-Büro, ob ein Einstieg noch möglich ist.

Weitere Veranstaltungen von Dr. Christoph Rohde

Mi 20.02.19
14:00 –16:30 Uhr
Brenner Basistunnel
online und zeitgleich Präsenz
V20001C
Do 12.11.20
19:30 –21:00 Uhr
Zoom