Die Fahrten des Christoph Kolumbus

Der genuesische Seefahrer Christoph Kolumbus (ca. 1451 bis 1506) ging als Entdecker Amerikas in die Geschichtsbücher ein. Doch bis zu seinem Tod war er davon überzeugt, auf dem Westweg nach Indien gesegelt zu sein. Der Vortrag schildert die Beweggründe für das waghalsige Unternehmen und skizziert die vier Fahrten, die Kolumbus zwischen 1492 und 1504 im Auftrag der spanischen Krone in die entdeckten Gebiete durchführte. Welche Folgen hatte seine Entdeckung sowohl für Europa als auch für die "Neue Welt"?



 
Uhr
Martin Schneider M.A.
O10101
Kurspreis Vortrag:
7,00
(gültig ab 8 Teilnehmenden)

Weitere Veranstaltungen von Martin Schneider M.A.