Vietnamesische Küche

Berühmt für seine lebendige, frische Aromen und raffiniert komponierten Mahlzeiten,
ist die vietnamesische Kost die wahre „leichte Küche“ Asiens. Reichlich frische Kräuter und Gemüse, delikate Suppen, Pfannengerichte und gut gewürzte Grilladen serviert mit Reis oder Nudeln sind die tragenden Säulen der vietnamesischen Küche. Selbst die beliebten Süßigkeiten, Snacks oder Desserts basieren auf frischen Früchten, die mit süßem Klebreis oder Tapioka serviert werden. Während sich die vietnamesische Küche hauptsächlich auf frisches Gemüse und subtile Gewürze stützt, spiegelt sie auch gleichzeitig chinesische und französische Einflüsse wieder. Ich werde mit Ihnen folgendes Menü zubereiten: Suppe "Canh chua tom" (scharf-saure Suppe mit Garnelen, Okara und Ananas), Vorspeise: "Nem cuon bo" (Sommerrolle mit Rindfleisch), Hauptgericht: "Vit nuong" (Entenfilet mit Schanghai packchoi), Nachspeise "Che bot bang" (Tapioka Perlen mit Jackfruit in Kokusmilch).
Bitte mitbringen: Geschirrtuch, Schürze, verschließbare Gefäße, Getränk.



 
Uhr
Ngoc Lan Pham
M30743
Kurspreis:
21,00
(gültig ab 8 Teilnehmenden)
Materialkosten:
15,00